BASTUCK Sportauspuffanlagen im Volkswagen Ameo Cup India

Im neu geschaffenen Volkswagen Ameo Cup in Indien ist BASTUCK Exklusivausrüster im Bereich Sportauspuffanlagen. Alle zentral von Volkswagen India eingesetzten Rennfahrzeuge gehen mit den saarländischen Edelstahlanlagen an den Start. Insgesamt kämpften 20 Fahrer um den Titel an 4 Rennwochenenden in Indien.

Bereits seit 1991 werden im saarländischen Lebach hochwertige Sportauspuffanlagen auch für Motorsportzwecke entwickelt. Die Kompetenz und das Know-How aus diversen Motorsportsparten und als technischer Entwicklungspartner nutzt nun auch Volkswagen India für sich. Der neu geschaffene Volkswagen Ameo Cup setzt daher auf unsere qualitativ hochwertigen Motorsportanlagen. Volkswagen Motorsport India ist bereits das achte Jahr auf den Rundstrecken Indiens aktiv und hat nun mit der Markteinführung des Volkswagen Ameo auch einen neuen Cup geschaffen. Im „Single make“-Cup haben 20 junge Talente die Möglichkeit, die Meisterschaft für sich zu entscheiden. Verlässliches Material mit maximaler Performance ist dabei entscheidend, das weiß auch Rainer Bastuck selbst als leidenschaftlicher Rennfahrer: „Insbesondere für junge Fahrer ist es entscheidend, dass sie sich ganz auf das Fahren konzentrieren können. Das Material muss absolut verlässlich sein. Genau das liefern wir mit unseren Sportauspuffanlagen und freuen uns, auch einen kleinen Teil zum Gelingen des neuen Cups beitragen zu können“, so Bastuck, der mit der Ausrüstung des Volkswagen Ameo Cup ein weiteres internationales Projekt im Saarland abwickelte. Auch Sirish Vissa, Head of Motorsport India freut sich über die neue deutsch-indische Kooperation: „Ich habe bereits vor einigen Jahren den Standort Lebach besucht und konnte mich dort von den Produkten und dem dort angesiedelten Kompetenzzentrum für Sportauspuffanlagen überzeugen“, so Vissa und Rainer Bastuck ergänzt: „Dass Volkswagen Motorsport India auf unsere Sportauspuffanlagen setzt, freut uns sehr und wir verfolgen gespannt die Entwicklung des Cups.“ Seit Beginn des Jahres läuft der Cup unter Federführung von Volkswagen India Motorsport und Sirish Vissa. Inzwischen ist auch das Saisonfinale in Gr. Noida vorbei und die Premierensaison beendet.

Zurück