Historie
Online-Shop | Händler | Karriere | Kontakt | Impressum | AGB | Sitemap            

 

BASTUCK Historie

Aus Freude an der Marke Triumph und der Arbeit an diesen Fahrzeugen entwickelte Rainer Bastuck seine Geschäftsidee. Mit Hilfe seines Fachwissens und seiner Kompetenz historische Fahrzeugen betreffend begann er, Ersatzteile für verschiedene historische Automobile zu entwickeln und zu verkaufen.


März 1986
  • Gründung der Firma Bastuck
    Produktion und Verkauf von Ersatzteilen für die Marke Triumph / Einsätze im Motorsport
1990
  • Gründung der Tochterunternehmens Bastuck France:
    Vertrieb von Fahrzeug-Ersatzteilen auf dem französischen Markt
1992
  • Beginn der Produktion von Edelstahlauspuffanlagen: Entwicklung hochwertiger Edelstahlauspuffanlagen für klassische Fahrzeuge der Marken Jaguar, Mercedec, Austin Healey und BMW
    wenig später erfolgte auch die Aufnahme der Produktion von Edelstahl-Abgasanlagen für moderne Autos
1995
  • Ersatzteilversorgung für alle klassischen Volvo-Fahrzeuge:
    Gemeinsam mit Bastuck France werden weltweit alle klassischen Volvo-Automobile mit Ersatzteilen versorgt
1998
  • Gründung einer Entwicklungsabteilung für Abgasanlagen:
    Neue Entwicklungsmöglichkeiten auch für komplexe Auspuffanlagen im Motorsportsektor
  • Beginn der Kooperation mit großen Herstellern
1999
  • ISO 9001 - Zertifizierung:
    Zertifizierung zur Erfüllung hoher Qualitäts-Standards nach DIN EN ISO 9001-2000 für europäische Automobilbauer
  • Beginn der Zusammenarbeit mit motorsportlichen Edelschmieden
  • Verdopplung der Produktions- und Lagerfläche auf 3.000m².
  • Erste Typengenehmigung durch das KBA (Kraftfahrt-Bundesamt) gewährt
2000
  • Erweiterung des Standorts Lebach um eine Produktionsstätte:
    Vergrößerung der Produktionsfläche auf 5.500m²
2006
  • Erweiterung der Angebotspalette um Bodystylingkits
2007
  • Erweiterung des Classic-Bereiches um die Fahrzeugmarken MG, Austin Healey und Jaguar
  • Mitarbeiterzahl (inkl. Standort St. Avold, Frankreich) auf 55 angewachsen
2008
  • Hallenneubau und damit Vergrößerung der Lagerfläche um 2.000 qm
  • die überbaute Fläche auf dem Firmengelände beträgt nun rund 8.000 qm