ARTIKELANSICHT
Online-Shop | Händler | Karriere | Kontakt | Impressum | AGB | Sitemap            

 

News

Zurück | News-Archiv | Home Modern | Home Classic

14.03.2012 | Motorsport/Modern

Mit der KÜS startet die ADAC PROCAR- Deutsche Tourenwagen Challenge sicher in die neue Saison

Die KÜS wird ab der Saison 2012 neuer Seriensponsor der ADAC PROCAR und zeigt somit Flagge für fairen und sicheren Motorsport. Bereits im vergangenen Jahr arbeitete mit Florian Mai ein Prüfingenieur der KÜS aktiv am Gelingen der Tourenwagenserie im Rahmen der technischen Abnahme mit. In Zukunft wird die Zusammenarbeit verstärkt und auch bei der KÜS freut man sich nun auf den bevorstehenden Saisonstart.


Nicht nur die Teams, auch die Partner der ADAC PROCAR fiebern dem Saisonauftakt in der Motorsport Arena Oschersleben entgegen. „Die KÜS sieht in den 16 Wertungsläufen der ADAC PROCAR bezahlbaren Automobilsport mit großer Chancengleichheit aber ebenso großer sportlicher Herausforderung“, erklärt Peter Schuler, der Bundesgeschäftsführer der KÜS und ergänzt: „Daher unterstützen wir als Partner diese Form des Motorsportes auf der Rundstrecke. Die Mitarbeit im Bereich der Technischen Abnahme durch unseren Mitarbeiter trägt außerdem zur weiteren Sicherheit der Beteiligten in der ADAC PROCAR bei. Wir erwarten spannenden Motorsport in der Saison 2012."

Für Serienleiter Rainer Bastuck steht Sicherheit seit jeher ganz oben auf der Prioritätsliste, weshalb er sich besonders über den neuen Partner freut. „Die KÜS ist bekannt als modernes Dienstleistungsunternehmen rund um Sachverständigentätigkeit und amtliche Prüfungen im Kfz-Bereich und passt bestens zu unserer Rennserie. Wir legen großen Wert auf die Sicherheit unserer Fahrer und die technische Abnahme ist unerlässlich für den Motorsport. Jetzt haben wir einen absoluten Profi in Sachen Qualität und Sicherheit gewonnen und sind voller Vorfreude auf unsere erste gemeinsame Saison.“

Die KÜS wurde 1980 in Frankfurt als Organisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger gegründet. Seit 1991 sind die Mitarbeiter neben der Sachverständigentätigkeit auch im Bereich der amtlichen Fahrzeugprüfungen (Hauptuntersuchungen inklusive Abgasuntersuchung, Änderungsabnahmen, Oldtimerbegutachtungen etc.) tätig.

Insgesamt arbeiten rund 1.100 Prüfingenieure in ganz Deutschland und führen in rund 10.000 Autohäusern und in über 300 eigenen Prüfstellen Fahrzeugprüfungen durch. In 2011 wurden 2,6 Millionen Hauptuntersuchungen und damit rund zehn Prozent aller Hauptuntersuchungen in Deutschland von der KÜS durchgeführt, Die  KÜS ist seit 2011 vom Kraftfahrt-Bundesamt als Technischer Dienst benannt worden. Die Kompetenz und Qualität der Fahrzeugprüfungen wird bei der KÜS durch die DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle) und das Deutsche Institut für Qualitätsförderung e.V. (DIQ) überwacht.